"Kunst heißt, ein Stück Freiheit erfahren zu dürfen."

Johanna Erning

johanna_erningJohanna Erning

  • geb. Severt-Goldenberg, 1931 in Vreden geboren, wo sie auch ihre Jugend verbrachte
  • Sodann lebte sie 10 Jahre in der Schweiz als Arzthelferin mit Besuch von weiterbildenden Schulen
  • 1961 heiratete sie standesamtlich wie auch kirchlich in Graz Dr.Dr. Adolf Erning -ebenfalls aus Vreden- mit gemeinsamen einjaehrigen Studienaufenthalt in Oesterreich
  • Es folgte der gemeinsame Aufbau der Anwalts- und Notariatskanzlei in Vreden und Erziehung ihrer beiden Kinder Juliana-Chris und Adolf Marcellus
  • Schoepferische und gestaltende Arbeit waren ihr stets ein Anliegen und Beduerfnis
  • Durch eine Vielzahl von gemeinsamen Studien- und Kunstreisen und inbesondere angeregt durch das Vredener Bildhauersymposium wurde die Liebe zur Kunst und zum kreativen Schaffen spontan geweckt
  • Sie verwirklichte mit allergroesstem Einsatz ihrer Lieblingsidee, die Errichtung und Gestaltung eines eigenen Parks in Vreden mit Werken ihres Ehemannes und eigenen Arbeiten
  • Fuer die oeffentliche Buecherei in Vreden schuf sie 1982 die Plastik “Lesender Knabe”
  • 1989 fuer das St. Marienhospital Vreden “Mutter Gottes mit ihren Marienkindern”
  • 1991 fuer die Stadt Castrop-Rauxel die “Marktfrau”
  • 1992 die “Schlittenfahrt” fuer den Skulpturenpark Castrop-Rauxel hinter dem Haus Goldschmieding