"Die Sprache fasst Gedanken in Worte. Die bildende Kunst fasst Ideen in Kunstwerke."

Adolf R. Erning Doppel-Korpus-Kreuz

1_dk 2_dk
Doppel-Korpus-Kreuz

Barock-Kirche St. Franzisku in Zwillbrock
Adolf Erning, 2001
rostender Stahl
Höhe 7 mtr.
7 Tonnen schwer

Das Doppel-Korpus-Kreus in der Form des a_t ist ein Symbol für die franziskanische Familie, ein Zeichen des Segens und des Friedens. Franziskus hat das a_t als Kreuzzeichen verwendet und damit unterzeichnet.

Das rostbraune stählerne Kreuz ist 7,5 m hoch und trägt auf beiden Seiten das abstrakte Bild des Korpus Christi sowohl zu den Niederlanden und auch nach Deutschland gewandt.
In der Reformationszeit wurden die Katholiken in Groenlo und in der Herrlichkeit Borculo von den Calvinisten verfolgt, so dass sie des besonderen Schutzes bedurften. Der damalige Fürstbischof zu Münster Christoph Bernhard Graf-von-Galen förderte die Arbeit der Minoriten, die das “Closter Bethlehem an´t Schwillbrock” errichteten, damit die niederländischen Katholiken die Möglichkeit bekamen, einen katholischen Gottesdienst zu feiern.

Der Korpus ist jeweils nur an einer Hand genagelt, so dass man auf der einen Seite den Kreuzigungsbeginn und auf der anderen Seite die Kreuzigungsabnahme assoziieren kann.

Das Doppel-Korpus-Kreuz wurde entworfen und gestaltet von Adolf Erning, Vreden. Es wurde der Kirchengemeinde St.Franziskus in Zwillbrock zu Erinnerung an die erste Weihnachtsmesse vor 350 Jahren von den Eheleuten Christel und Hermann Gebing, Vreden, gestiftet.